Thursday, July 19, 2012

Der Rock, der mir Verstand raubt

Eigentlich kenne ich diese Kollektion  schon mindestens seit  Ende Winter. Bis vor 3 Tagen hat es mir gefallen, aber nicht den Verstand geraubt.
Seit 3 Tagen dreht sich alles in meinem Leben nur um diesen einen Rock "Donna" von österreichischen Designerin Lena Hoschek. Original kostet 275€.



Wie man den Rock  näht, wird  hier Schritt für Schritt erklärt.
Для русскоязычных: Информацию на тему обсуждений конструкции этой юбки смотрите на сезоне в теме.

















Was ist so besonders an diesem Rock? Dieser Rock hat ein Geheimnis.
An der Konstruktion dieses Rockes haben Russinen 2-3 Tagen rumgerätseln und endlich haben wir eine Lösung gefunden.

Man kann ihn auf 2 Arten tragen: sexy oder alltagstauglich.

















Unter der Schleife hinten befindet sich ein Knopf. Die Seiten an diesem Rock haben 2 Schlaufen, die in der Naht eingenäht sind.

 

wenn der Rock frech und sexy sein muss, zieht man die Schlaufen über dem Knopf,  wie es an der Schleppe gemacht wird.


Die Rüsche wird mit Schrägband über die ganze Länge eingefasst.

Warum kann ich seit 3 Tagen an nichts anderes mehr denken?
Seit ich die erste Version eines fertigen Rockes gesehen habe (an einer Russin) , habe ich mich unsterblich in ihn verliebt.




Es blieben aber paar Fragen noch offen. Wir suchen noch die Lösung,wie man den Rock fixiert, damit er vorne nicht nach dem Aufstehen hochklettert .

Mein Stoff ist schon unterwegs.

Fakt ist: Der Rock ist sehr bequem. Man sitzt auch nicht auf den Rüschen, sondern auf der unteren Schicht (wenn der Rock geknöpft ist).

Berechnung

Vorderpasse = ca.8 cm (2* im Umbruch) - sollte auf Basis von einem graden Rock sein
R1(ab der UK Passe messen) = Taille / 2*π , (π=3,14)
R2= R1+ 28.5cm
L=Umfang des Rockes am Rüschenansatz
L2= L*2= Länge der Rüsche
Für die Schleife / Rückenpasse = 2 * 16/100cm

Man kann die Passe fertig nehmen, z.b. in der Burdaausgaben 01/2011, 08/2010, 01/2010
oder man kann sie auch selbst konstruieren, wenn man einen Schnitt für graden Rock nimmt (man kann auch aus Burda z.b. nehmen).


Zusammenbau
Schema Zuschnitt

meine Tochter hat sich für amerikanische BW entschieden, also habe ich dann Berechnung für ihre Grösse und amerikanische BW-Breite gemacht.

Der Stoffverbrauch ist individuell und richtet sich nach den umfängen(Radien R1 und R2 und darausresultierender Rüschenlänge)!!


Nach der ersten Version haben wir festgestellt, dass die Innenradiuslinie nicht im Kreis verlaufen soll/darf. Blaue Linie ist die Korrektur.


Laut unseren Überlegungen sollte die Linie zur Rückenmitte um ca. 4 cm angehoben werden.
Das fängt schon  vorne leicht an.


So, jetzt muss der Stoff ankommen und dann kann ich los nähen:-)

Vielleicht stecke ich noch jemand damit an ;-)


77 comments:

  1. Ich bin auf dein Endergebnis gespannt. Der Rock ist einfach nur klasse! Sonnige Grüße Daniela

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich auch!:-))) ich hoffe, da kommen jetzt nicht noch mehr erkenntnisse zum thema:-) so,dass ich los legen kann und nicht gebremst werde,weil wir schon wieder was entdecken,wo wir wieder knubbeln müssen...

      Delete
  2. Ich bin in love und will sowas auch! :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. na, das ist doch fantastisch! mache mit! ich würde mich freuen!

      Delete
    2. Du bist ja witzig - ich versteh' ja schon nur die Hälfte.

      ..aber nur so hypothetisch: Was nähme man da denn für einen Stoff? :)

      Delete
    3. leichte baumwolle.wenn du was nciht verstehst- frage:-)
      für anfang bräuchtest du einen graden rock(schnittmuster basis) oder eventuell hast du schon eine fertige passe von einem anderen rock. je nachdem wie hoch du deine passe haben möchtest.
      du brauchst umfang von der stelle, wo die passe aufhört(irgendwo zwischen taille und hüfte). und weiter nach der mathematischen formel für umfang ermittelst du radius von deinem tellerock.
      ich hoffe ich erkläre es so,dass du nachvollziehen kannst. wenn du hilfe brauchst schreib mir email. ich helfe gerne

      Delete
    4. Vielen Dank, ich werde vielleicht darauf zurückkommen (müssen)

      Delete
  3. Ein sehr spannendes Projekt, da ich ja selbst auch Lena Hoschek Fan bin:-)...freu mich, deinen Blog gefunden zu haben...!
    Liebe Grüße
    Dagmar

    ReplyDelete
  4. This comment has been removed by the author.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Наташ, я её только собираюсь шить. к сожалению тема на сезоне накрылась после того как позавчера завис сервер сезона.
      на фото- женщина, которая первой сшила эту юбкy- мы ещё разбираемся с конструкцией.
      я буду шить на дочь. ткань уже в дороге.

      Delete
    2. Гы)))! без проблем разобралась что к чему)))) А я то думала, что все фото примеры, а последняя девушка со стремянкой ваша работа). И главное переводчик, который сверху внедрен толком ничего не перевел))).
      Ну, значит будем ждать юбочку на дочери).

      Delete
    3. Почему накрылась??? Я сегодня целый день на Сезоне за ответами в теме про эту юбку слежу. Замечательная юбка. УЖе прямо хочется себе такую.Ждем появления этой юбки здесь.

      Delete
    4. настоящую тему, где всё разбирали со дих пор не восстановлена. там столько раскладок, думок, технических домыслов было! у когхо что есть поместили в новую тему - временную, пока другая не восстановитдся- но начала нет!
      давай сделаешь тоже! я так люблю совместные проекты!

      Delete
  5. Ja, ich kann dich gut verstehen, dieser Rock ist mehr als ein Kleidungsstück! Man guckt hin, guckt nochmal hin und dann muss man neidlos anerkennen, dieser Rock ist anziehend - in jeder Beziehung. Liebe Grüße!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielleicht kriegst du auch übermorgen lust,ihn zu machen;-)
      ich glaube, man muss paar exemplare fertig sehen,um angesteckt zu werden:-))))so war das bei mir.

      Delete
  6. Wow, was für ein toller Rock, kann gut verstehen, dass er Dir sooo gefällt. Den will ich auch haben;-)!!!

    ReplyDelete
    Replies
    1. möchtest du vielleicht mitmachen? ich würde mcih freuen:-)

      Delete
  7. Ohne richtiges Schnittmuster, ganz schön anspruchsvoll für mich, aber auf jeden Fall reizvoll. Das ist auf jeden Fall ein Rock nach genau meinem Geschmack, Rüschen sind absolut mein Ding.
    Ich geh´ schonmal Stoff aussuchen....

    ReplyDelete
    Replies
    1. Achje, zum Glück! Ich bin also nicht die Einzige, die völlig verunsichert und scharf auf den Rock zugleich ist.. Da bin ich ja auf den Stoff gespannt!

      Delete
    2. ich helfe gerne, ich muss nur wissen wobei?
      Der stoffverbrauch richtet sich nach den raien und dem entsprechend auch die länge der rüsche.

      Delete
    3. Verunsichert, ja das ist wohl das richtige Wort, puh, aber manchmal muss man wohl über seinen Schatten springen, vor allem wenn der "Haben-wollen-Alarm" angeht!

      Delete
    4. wir können ganz langsam in kleinen schritten vorgehen, damit du mutiger wirst.
      was ist deine erste frage?
      wenn du möchtest, wir können es in dividell besprechen un berechnen per emial- ich stehe zur verfügung.

      Delete
  8. Ein toller Rock, ich bin gespannt und wünsche Euch viel Spaß beim Nähen!!

    LG
    Christine

    ReplyDelete
  9. Beim ersten durchsehen habe ich nicht richtig kapiert, wie du das machen willst. Aber der Post ist Klasse, sehr interessant!!! :D
    Aber: Wie kommen die Russinnen auf den 'versteckten Knopf'? Vermutung??? Eigene Lösungsidee???

    ReplyDelete
    Replies
    1. Den haben wir beim vergrössern entdeckt! guck mal, unter der shcleifenim bild ist ein weißes kügelchen- das ist bezogener Knopf, deer die kontruktion hält, solche knöpfe macht man um den brautschleppe "anzuschnellen"wenn sie nicht mehr benutzt wird (z.b. wenn man im restaurant ankommt)

      Delete
    2. Jaaaa... stimmt... jetzt sehe ich ihn. Und jetzt kapier ich auch das Prinzip: Einfadh nur die kleinen seitlich angebrachten Schlingen über den Knopf ziehen jeweils... und zack ist das Gebausche entstanden. Genial!!! :))) Und der Rock ist wirklich total süß.
      In welcher Mode-Epoche war das, wo sie das 'Hinterteil' immer so aufgebauscht haben???

      Delete
    3. es hieß Tournüre oder im original französisch tournure. 80-er jahre 19 jahrhundert:-)

      sagte ich doch, der rock ist genial!!!

      Delete
  10. bin ich die einzige, die nicht von diesem Rock angetan ist? :-D Naja. Ich bin auch nur ein Langweiler: schwarz, grau, rot, einfarbig, ohne Rüschen, ohne Schleife, ohne gar nichts.

    Ich finde es aber hochinteressant, wie Du da experimentierst. Sieht nach eine wisschenschaftliche Arbeit aus. :-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. es gibt aber auch dfiesen rock in schwarz!! nur derstoff ist jacquard gestreift:-)

      Delete
    2. Ich mag so viel Rüschen nicht. Zu viel Weiblichkeit für mich. Wie gesagt: bin totaler Langweiler in Sachen Kleidung. :-D

      Schreibe Dir gleich noch eine Mail wg. unseres Treffens.

      Delete
    3. @ Primo

      macht doch nichts; die Technik-Anwendung und Bewunderung ist ja schon fast interessanter als den Rock selbst tragen, oder?
      Ich bin ja selbst eigentlich mehr 'Recycling-Naeher' und was man beim Zerlegen seiner umzuarbeitenden 'Beute' manchmal so alles entdeeeeckt - traumhaft, faszinierend, fast 'endangered knowledge' ...

      LG, Gerlinde
      (kann aber 'Das Fieber' zu diesem Rock verstehen. Deinen russischen Freunden, liebe Sewing Galaxy, gehoert eigentlich schon ab und an mal liebevoll der Hintern verklappst fuer ihre beharrliche 'Untersuchungs-/Entdeckungs-Lust' - auch wenn wir denen dann letztendlich eher wohlwollend dankend auf die Schulter klopfen. D.h.: ich bin immer wieder ueber diesen Teil der Mentalitaet 'Dieses Volkes' beeindruckt - Hut ab in Bewunderung!) :-D :-D

      Delete
    4. @Gerlinde,
      ich kenne ein blog von eine mann, der nichts anderes macht, als Sakkos von den namenhaften Labels zu zerlegen und darüber zu posten, wie sie innen verarbeitet sind:-) er näht natürlich auch welche, aber hauptfokus liegt auf den geheimnissen innen drin.
      russen machen nichts oberflächlich.wenn schon ein thema interessant wird, dann wird das bis ins detail studiert, ausprobiert, untersucht.
      diese energie und neugierde steckt an und bringt viel freude. es macht auch spass, gemjeinsam, an etwas zu basteln oder zu überlegen.wir hatten z.b, das thema niglege. es hat wahnsinnig viel spass gemacht und man hat das thema schon wirklich fast studiert. alle nuancen der verarbeitung oder konstruktion wurden besprochen.. es geht den russen oft mehr darum zu wissen "WIE" und nicht um zu haben-das hast du richtig betont.
      interessante weise kann ich dir ein gegenbeispiel nennen. ich fand ein sehr interesantes kleid beim designer Plein Süd. habe eine dozentin der düsseldorfer modeschule angeschrieben mkit frage, ob ich bei ihr ein kurs belegen kann, um dieses kleid zu konstruieren. das kleid hatte gewisse etwas, und hat extrem komplizierten shcnitt und dabei nur 1 seitennaht. als ich das modell gezeigt habe- bekam ich keine antwort mehr. und auch sonst hat sich niemand gefunden, der sich mühe machen wollte,sich damit auseinander zu setzten.
      also schrieb ich bei russen. ungelogen, 3 tage und 2 nächte(wörtlich zu verstehen) haben sich viele gedanken und konstruktionen gemacht. und jetzt ist es geknackt.
      ganz klar- ich will das kleid nicht haben- aber jetzt weiß ich wenn, dann wie ich das machen kann oder würde. und da muss ich sagen- dafür liebe ich diese mentalität und hilfsbereitschaft!

      Delete
    5. P.S. es ging um dieses Kleid:http://www.unique-way.de/dsc/7/1/214526/plein-sud-dress/

      Delete
    6. ooops - wuerdest Du das vielleicht (doch) irgendwie verraten, BITTE ?

      Den Herrn 'Sakko-Zerleger' kann ich ja wirklich verstehen; ist einfach EINE Art des Lernens! Und Sakkos haben's in sich - sogar die 'schlichten' von Konen (M; frueher zumindest!)
      Kannst Du ihn fragen, ob ich fuer irgendeine ihm noch fehlende Marke die Augen offen halten soll?

      Nur bei mir ist es ja manchmal richtig aergerlich: da hab' ich mich in was eigentlich aeltliches Billiges verknallt, weiss auch schon genau, was es stattdessen 'spaeter' mal werden soll und mach' dann Entdeckungen, die mir hoch-interessant erscheinen. Diese Funde stoppen/behindern mich dann aber doch oefter ordentlich weil es mir leid tut, dass nur ich das jetzt als Nicht-Eingeweihte/Banause durch Zufall gefunden habe und jemand Anderer vielleicht viiiel mehr daran interessiert waere (und auch gebrauchen koennte).
      Oft nehme ich diese Funde dann wenigstens zum naechsten Einkauf mit und zeige sie den Damen, welche hier mitunter in kleinen Outlets in shopping centres als Aenderungsschneiderinnen arbeiten. 2 aeltere davon sind da auch immer hochgradigst interessiert; bedanken sich dann auch fuer's Zeigen und schenken mir dann schon mal das eine oder andere passende Roellchen Garn als Dank. ABER: die sind halt auch im 'Endspurt zum Renten-Alter' und wer zeigt u/Jugend was? (bzw.: wie interessiert man diese dafuer?)
      Ich bin ja manchmal totverbittert der Meinung, dass wir wieder irgendwann zu Steinzeit-Wissen verdummen, weil 'der Computer hat gesagt ...' - aber vieles weiss er leider DOCH (auch) nicht!!!

      Sag den russischen Freunden bitte liebe Gruesse - auch wenn uns die 'Geschichte' vielleicht manchmal (noch) etwas im Wege ist - bewundernswertes Naturell sind sie wirklich; ein paar Jahre juenger und ich wuesste mein neues Fremdsprachen-Ziel! :-)

      Liebe Gruesse,
      Gerlinde

      Delete
  11. Mir gefällt die Art des Rockes auch, ich mag dieses Schösschen (?), diesen Schweif (?).
    Wobei mir diese http://tamanegikobo.ocnk.net/product/67 strengere weniger verrüschte Art auch gut gefällt.
    viele Grüße
    Elke

    ReplyDelete
    Replies
    1. sehr interessanter rock! er hat element-optik aus den 19 jahrhundert, genannt tournure zu deutsch Tournüre..
      aber ich denke, auf den falten sitzt man nicht so bequem.
      wie kammst du auf dieses schnittmuster??

      Delete
    2. Pinterest und Suche nach japanischen Schnitten.
      Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man mit dem Rock gut sitzen kann, bzw. wie der Rock dann aussieht wenn man gesessen ist.
      viele Grüße
      Elke

      Delete
  12. Sehr experimentierfreudig!))

    ReplyDelete
    Replies
    1. schliesse dich an!;-) es liegt bei dir bestimmt auch im blut;-).
      der link auf russisch kann ich im moment nicht drauf packen- vorgestern war der server down und seit dem ist das thema kaputt mit den ganzen infos und überlegungen...
      wir benutztn im moment ausweich-thema.

      Delete
    2. Im Blut liegt viel, ja)) Das entscheidende ist aber das Können, wo ich noch nicht so weit bin und natürlich auch die Zeit) Ich würde noch so gerne ein paar Kleider für den Sommer nähen, hoffe ich zumindest auf einige warme Tage, aber beim meinem Schneckentempo ist auch schon wieder Herbst... Na ja... Jedenfalls habe ich mir gerade die Original-Röcke angeschaut und ich muss sagen, die schwarze Variante spricht mich eher an) Aber das ist natürlich nichts alltagstaugliches) Muss schon entsprechender Stoff sein, damit es richtig schick und edel ausschaut, z.B für eine Feier... Da sind einfach so Gedanken)

      Delete
  13. Юля, я конечно шить такую красоту не буду, но мне уже очень интересно, что у тебя получится. Очень нравится таой смелый подход к созданию моделей и преодолению трудностей.

    ReplyDelete
    Replies
    1. ну я же не одна:-) весь сезон думает вместе. я шъю не себе, т.к. мне не надо просто, но ооооооочень хочется пошить такую красоту.
      а всем миром намного азартнее и веселее.

      Delete
  14. Ах какая юбочка, интересно что у тебя получится. На мой взгляд девочка с сезона взяла немного плотную тканьку, оборки у неё топорщатся. А вот фото оригинала первое Вах-вах-вах. Как немцы говорят Ein schöner Rücken kann auch entzücken хотя здесь конечно ниже

    ReplyDelete
    Replies
    1. да ,ты абсолютно права!(вот глаз-алмаз:-) она сама сказала,что у неё плотная.
      у меня среднеплотная, типичная американская ХБ-пэчворк. зато может и осенью поносит..

      Delete
    2. А я ещё думаю, что у той девушки чуть коротковата юбочка, как то пропорции не те)

      Delete
    3. Маш, длина- это уже дело вкуса. мне лично на ней так понравилось,что я просто ни спать ни есть не могла- просыпалась, первая мысль- ЮБКА! представляешь??
      ну конечно у неёи другие пропорции, но мне она очень аппетитноий кажется. я вообще очень люблю ейко работы. она почти всегда украшает , вышивает с ангельским терпением..и всё такое красивое..

      Delete
    4. А у неё есть блог? Тоже хочу посмотреть)

      Delete
    5. это её тема, она там публикует её изделия на сезоне. у нее все всегда так умеренно- я называю ето европеским вкусом. а вообше ,она по-моему самоучка. делает она не так уж быстро и много.
      http://club.season.ru/index.php?showtopic=30322

      Delete
    6. Спасибо за ссылку! Надо будет завтра туда заглянуть) А сейчас пошла спать... Спокойной ночи!))

      Delete
  15. Wow, gorgeous skirt! I want to make one too :) Thank you for sharing your diagrams xx

    ReplyDelete
    Replies
    1. I would be happy,if you would do so:-) I wich you good success!

      Delete
  16. Sehr interessant. Ich wünschte, ich verstände mehr von Schnittkonstruktion. Bin sehr gespannt, wie das Endergebnis aussehen wird.
    LG
    Susan

    ReplyDelete
    Replies
    1. solltest du je den wunsch haben , ihn zu nähen- ich helfe gerne dir.

      Delete
  17. OMG, der Rock ist ja DER Hammer. WOW!!! Ich bin hin und weg und langsam frage ich mich ob ich mich doch mal an "eigene" Schnittkonstruktionen (du hast ja schon ziemlich viel vorgegeben ;-) ) wagen sollte, ein Versuch wäre es sicherlich wert! LG

    ReplyDelete
    Replies
    1. dann nichts wie los! ich wünsche dir viel freude und viel erfolg!

      Delete
  18. Mir geht es da wie Primo,
    der Rock ist nichts für mich und zwar wegen des Stils und meiner Körperfülle aber das Rätseln darüber wie der Rock konstruiert wurde das kann ich sehr gut verstehen. Wenn er zu mir passen würde wäre ich gleich dabei. Deine Liebe zu dem Kleid und der Wunsch es nachzuschneidern, alles sehr nachvollziehbar für mich!!!!! Mir geht es oft so, beim Nähen aber auch bei Rezepten bzw Gerichten.
    Und wieder einmal bedaure ich, dass ich kein Russisch kann. Die Nähblogs erscheinen mir so attraktiv; die machen offensichtlich so tolle Sachen.
    Viel Spass beim Nachnähen und ich freu mich auf den Bericht.
    Mema

    ReplyDelete
    Replies
    1. muss ja auch nicht- ist nicht jedermann sache. und es ist in der tat nicht für jede konfektionsgrösse, weil es ab bestimmten grössen das vergrösserungseffekt hat,wenn du mich verstehst wie ich es meine. aus den russischen blogs schöpfe ich inspiration, das wissen und austausch kommt aus dem forum, das sind sher viele meister, die helfen und konsultieren.

      Delete
  19. oh, der rock ist großartig!
    hab ihn letztens schon mal bewundert und bin nun, nach den bildern von tina total begeistert. es stellt sich auch schon so ein leichtes habenwollengefühl ein...
    mal sehen...

    liebe grüße

    ReplyDelete
    Replies
    1. falls du meine hilfe zur berechung des stoffbedarfs oder bei technischen fragen brauchst, schreib mir email;-)!
      ich würde mich freuen, wenn du dich damit beschenkst:-)))

      Delete
  20. bin heute auf deinen blog gestossen! grosse klasse - chapeau! Der Rock ist toll - konntest du den jetzt schon fertigstellen? glaube dass ich sogar das schnittmuster verstanden habe - durchaus reizvoll das aus zu probieren! Danke - der Blog hat grosses Ansteckungspotential!

    ReplyDelete
    Replies
    1. ja, der rock ist fertig, allerdings n icht für mich sondern für meine tochter:-)
      die fertigstellung kannst du in den nachfolgenden posts sehen/lesen.
      ich werde ihn uach präsentieren,aber zuerst braucht meine tochter paar passende oberteile dazu.und das könnte eventuell etwas länger dauern,weil ich grade ziemlich viel zu tun habe.
      aber du bekommst es garantiert zu sehen:-) bis dahin kann ich nur vorschlagen die andere fertige versionen(siehe nachfolgende posts-da gibts links)

      Delete
  21. Mich hast du so sehr inspiriert, dass ich den Rock jetzt nähe. Ich habe mir deine Anleitung gut durchgelesen und hoffe, dass ich dies hinbekomme.
    Meine Deadline ist Ende November - bis dahin muss ich fertig sein. Ich möchte ihn zur Winter-/Weihnachtsballettaufführung, an der meine Tochter teilnimmt, anziehen. Das wäre der perfekte Rahmen.
    Stoff ist bestellt und bereits angekommen, ich könnte also sofort loslegen. Könnte...

    LG Martina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke schön, liebe Martina, dass du mir bescheid gibst:-)!
      den Rpck haben schon 3 deutschen Frauen genäht.
      ich glaube ich werde eine galerie noch machen(bei mir im blog:-)
      ich hoffe, du hast auch die anleitung zum nähen gesehen..?

      Delete
  22. vielen, vielen dank für deine anleitung- ich habe mir zum ersten mal 2 blusen von lena hoschek und ein kleid bestellt und für meine tochter bereits aus der neuen kollektion das candy dress angefangen... tolle seite :-)

    ReplyDelete
  23. Über Tinas Blog bin ich auf deine Anleitung gestoßen und sitze gedanklich schon an der Nähmaschine :-) Dabei komme ich bei einer Frage nicht weiter, vielleicht kannst du mir dabei helfen? Die hintere Passe ist laut Schnittzeichnung gerade. Oder sollte ich auch bei der hinteren Passe nach einem geformten Schnitt gehen (wie bei der vorderen Passe)? Oder wird die hintere Passe womöglich erst gerade, wenn sie in die Schleife übergeht?
    Du siehst, ich bin schon mittendrin. Stoff habe ich noch nicht, bin aber morgen in meinem Lieblings-Stoffgeschäft...
    Liebe Grüße und herzlichen Dank für dein Tutorial!
    Hella / missmargerite (ät) gmail.com

    ReplyDelete
    Replies
    1. Die hintere passe sollte auf jeden fall grade bleiben!

      Delete
  24. Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung. Du hast eine Woche gebraucht um mich anzustecken. Jetzt habe ich das ganze Wochende erst den Schnitt und dann den Rock gebastelt. Von dem Ergebnis bin ich wirklich begeistert. Deine Seite ist wirklich sehr inspirierend. Liebe Grüsse Tanja

    ReplyDelete
    Replies
    1. sooo lange:-))?
      kann man dein ergebniss sehen? bzw möchtest du in die Galerie aufgenommen werden?

      Delete
    2. Ich habe leider keinen Blog und könnte Dir die Fotos nur an eine Mailadresse schicken. Dann würde es mich aber freuen, wenn Du mich mit in die Galerie aufnehmen würdest.

      Delete
  25. Hallo Julia,

    mir ist aufgefallen, dass in der Berechnung ein paar Klammern fehlen:

    R1(ab der UK Passe messen) = Taille : 2*π(3,14)

    .. Taille : (2*π) müsste es heißen. Sonst kommt man auf ganz merkwürdige Zahlen :)

    Viele Grüße

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke, ich hab jetzt umgeschrieben. der wert Pi ist in klkammern eingegeben,falls jemand das vergessen haben sollte,ich ging aber davon aus,dass jeder man es weiß..

      Delete
    2. Nein, das meinte ich nicht, das hatte ich auch so verstanden. Aber wenn ich Taille:2*π kommen falsche Daten raus. Es müsste entweder Taille:2:π oder Taille:(2*π) heißen :)

      Delete
    3. Nein, das ist richtig.
      die mathematische formel kauten:
      Umfang= 2πR.
      wenn ich die formel umstelle, dann komme ich auf:
      R= Umfang der Taille/2*π.
      oder du schriebst mir deine messungen per email,dann kann ich noch ein auge drauf werfen..
      zumal mich auch wundert,weil es schon sehr viele danach ohne Probleme genäht haben..

      Delete
  26. Ich jetzt auch (als Nachzügler mal wieder voll hinterher):

    http://frieda-freude-eierkuchen.blogspot.de/2013/08/burzelschoner.html

    Tausend Dank für die tolle Anleitung, danach zu arbeiten war ein echter Spaziergang!

    Wenn Du eines der Bilder aus meinem Blog in Deine Tournüren-Galerie tun möchtest (obwohl die ohne echten Inhalt vielleicht nicht so eindrucksvoll sind), dann kopier es Dir bitte einfach.

    Grüßlis,

    frieda

    ReplyDelete
  27. Hallo,

    dank deiner hier umfassenden Erklärungen, wollte ich mir mit dem Tornürenrock ein Kostün zum Kostüm Sew Along nähen. Leider entspricht er bisher noch nicht meinen Erwartungen und ich würde mich sehr freuen, wenn du mal in meinem Blog vorbeischauen würdest und für mich event. noch den einen oder anderen Tip hättest.

    LG
    Evelyn

    ReplyDelete